Ich bin Christian, 34, aus Berlin. Hier in diesem Blog zeige ich vor allem meine Bilder. Fotos aus meinem Leben, die mir wichtig sind und die mir gefallen. Ich mag es, echte Momente und echte Menschen festzuhalten ohne als Fotograf viel hinzu zu tun. Außerdem mag ich das Unperfekte, wenn Fotos technisch nicht ganz so geleckt sind. Wichtiger ist für mich, dass sie persönlich sind, ein Gefühl vermitteln oder eine Geschichte erzählen.

ein paar Kategorien: Hochzeiten // Portraits // Privates // Technik

Sonntag, 29. April 2012

Muss man eigentlich...

...eine längere Blog-Abstinenz kommentieren? Nein, ich denke nicht. Deswegen steige ich gleich ohne Umschweife ein mit Bildern und den dazu gehörigen Geschichten.

Ich war letztes Jahr beruflich für ein paar Tage in Kanada und habe (neben einer digitalen Kamera) die hübsche Yashica Mat 124G mitgenommen, die zweiäugige Mittelformat-Kamera im Stil der berühmten Rolleiflex (nur erschwinglicher). Mein Reiseziel war Vancouver Island, genauer die Saanich Halbinsel. Die Orte dort heißen Sidney und Victoria. Die Verwechslung mit Australien ist vorprogrammiert, spätestens bei Sidney. Doch zur leichten Unterscheidung schreiben die Kanadier ihres mit i anstelle des y im australischen Sydney.

Die ersten Bilder sind vom Spaziergang durch Sidney, einem sehr sehr ruhigen Städtchen, in dem scheinbar ab 18:00 Uhr Ausgehsperre galt, so menschenleer war es. Ein Taxifahrer meinte später auf meine Nachfrage, dass dort viele ältere Leute hinziehen, um sich ihren Ruhestand ganz entspannt zu gestalten. Ich hab die Aufregung und die Menschen auch gar nicht vermisst, wo doch das Meer und der Himmel so blau waren.

scan0176
scan0173
scan0172


Untitled

Die Scans hab ich mit dem Epson V700 direkt vom Negativ mit der mitgelieferten Silverfast Software gemacht. Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich die richtigen Stellschrauben entdeckt habe, um die Wandlung von Negativ in Positiv nach meinem Geschmack zu gestalten. Und so ganz zufrieden bin ich hier und da immer noch nicht. Das richtige Scannen hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf das Bildergebnis. Komisch, irgendwie konzentrieren sich die meisten immer auf den verwendeten Film und die Kamera/das Objektiv, aber selten erwähnt mal einer den Scan-Workflow.

An den Nachmittagen meines kurzen Aufenthaltes hab ich ein bisschen die Umgebung erkundet und war unter anderem am Beaver Lake und in Victoria, der Hauptstadt von British Columbia. Die Briten scheinen nicht sehr einfallsreich bei der Benennung ihrer Kolonien gewesen zu sein. Ein Victoria gibt's doch gefühlt auch überall in der Welt, wie gesagt auch in Australien.

wake up
Untitled
Untitled
scan0180a

An einem Nachmittag gab es einen großen Trödelmarkt in Sidney und da waren dann doch plötzlich überraschend viele Menschen auf den Straßen, und zwar nicht nur Pensionäre. Ich habe dabei mal wieder versucht, die Menschen im Sinne der Street Photography möglichst unbemerkt zu fotografieren. Jedes Mal wieder ein Nervenkitzel, weil ich echt nicht sehr mutig dabei bin. Es hilft aber ein wenig, dass man bei der Yashica von oben in den Sucher schaut. Denn die wenigsten kennen so eine Kamera und es schreit nicht so nach Fotograf mit der typischen "Kamera-vorm-Gesicht"-Haltung.

Untitled
Untitled
scan0166
scan0167
- end of film -