Ich bin Christian, 34, aus Berlin. Hier in diesem Blog zeige ich vor allem meine Bilder. Fotos aus meinem Leben, die mir wichtig sind und die mir gefallen. Ich mag es, echte Momente und echte Menschen festzuhalten ohne als Fotograf viel hinzu zu tun. Außerdem mag ich das Unperfekte, wenn Fotos technisch nicht ganz so geleckt sind. Wichtiger ist für mich, dass sie persönlich sind, ein Gefühl vermitteln oder eine Geschichte erzählen.

ein paar Kategorien: Hochzeiten // Portraits // Privates // Technik

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Mein privater Reichstagsrundgang

Wenn ich so drüber nachdenke, fotografiere ich am liebsten Menschen, entweder in ungestellten Momenten und Situationen oder als Portraits. Wenn gerade keine Menschen da sind, knipse ich eigentlich alles, was ich irgendwie interessant finde ohne groß über Genres nachzudenken.

Aber an Architekturfotografie hab ich mich tatsächlich noch nie wirklich herangewagt. Kürzlich hatte ich dazu die perfekte Gelegenheit, und zwar bei einer privaten Tour durch den Reichstag und die umliegenden Parlamentsgebäude.

Meine beiden Tourleiter Rike und Fabian haben vor einer Weile im Bundestag gearbeitet, so dass sie einen von diesen Special-Ausweisen hatten, mit dem man uneingeschränkten Zutritt hat und keine Absperrungen und Sicherheitsschleusen beachten muss. Na gut, die Sicherheitsschleuse vielleicht schon, aber wir wurden wirklich an einigen Stellen reingelassen, an denen die normalen Besucher keinen Zutritt hatten. Echt cool, dieses VIP-Gefühl!

Ich habe Rike und Fabian kennengelernt als ich im Juni ihre wunderbare Hochzeit fotografieren durfte (Bilder sind aber nicht öffentlich hier auf dem Blog). Wir waren uns auf Anhieb sympathisch, so dass wir auch nach der Hochzeit in Kontakt geblieben sind. Es begeistert mich wirklich immer wieder, dass ich durch die gelegentliche Hochzeitsfotografie so tolle Menschen kennenlernen darf. Hinzu kommt, dass Fabian meine Leidenschaft für Fotografie teilt. Daraus ergab sich dann die Idee für die Reichstags-Fotosafari.

Ich hab größtenteils mit der Pentacon, 80 mm Objektiv und Kodak Portra 800 fotografiert. Damit kann man auch in Innenräumen noch halbwegs gut aus der Hand belichten. Das Stativ hatte ich zwar mit, aber erst am Ende für das Bild der Kuppel benutzt.

Das Innere des Reichstages ist wirklich sehr eindrucksvoll. Man sieht viele edle Materialien und interessante Formen und Linien.

unterm reichstag

VIP reichstag tour

reichstag inside




Ein Highlight war natürlich Fabians Rolleiflex. Er hat sie direkt von seinem Opa übernommen, wodurch das Gerät natürlich zu mehr als nur einer antiken Kamera wird.

Fabian mit Rolleiflex

Wir drei im Fahrstuhl:

private reichstag tour

private reichstag tour

Es folgt der so genannte Motor der Republik, wie das Paul-Löbe-Haus der außergewöhnlichen Architektur wegen genannt wird. In den Zylindern tagen die Ausschüsse.

engine

reichstag inside





Fabian mit Rolleiflex, mit Nikon und mit Rike...der Angeber.

poser

reichstagskuppel

1 Kommentar: