Ich bin Christian, 34, aus Berlin. Hier in diesem Blog zeige ich vor allem meine Bilder. Fotos aus meinem Leben, die mir wichtig sind und die mir gefallen. Ich mag es, echte Momente und echte Menschen festzuhalten ohne als Fotograf viel hinzu zu tun. Außerdem mag ich das Unperfekte, wenn Fotos technisch nicht ganz so geleckt sind. Wichtiger ist für mich, dass sie persönlich sind, ein Gefühl vermitteln oder eine Geschichte erzählen.

ein paar Kategorien: Hochzeiten // Portraits // Privates // Technik

Mittwoch, 9. Juli 2008

Liz und Normans Hochzeit am 21. Juni 2008

"Es war ein kalter Tag im November..."

So beginnt die Geschichte ihres Kennenlernens laut Liz und Normans eigener Hochzeits-Website. Ja, sie haben eine eigene Hochzeits-Website. Die beiden sind wirklich ein besonderes Paar (im positiven Sinne). Sie haben sich tatsächlich über eine Online-Singlebörse kennengelernt. Sie sind also der lebende Beweis, dass man dort wirklich den Richtigen/die Richtige zum Heiraten finden kann.

Ihre Hochzeit war an einem warmen sonnigen Tag im Juni. Nach der standesamtlichen Trauung gab's die Feier im Seepavillon am Tegeler See statt. Wunderschönes Restaurant mit Seeterasse und moderner Architektur. Wirklich sehr empfehlenswert.

Die beiden haben alles mit viel Liebe und Sinn für Details vorbereitet. Überall fand man kleine Aufmerksamkeiten, Schokoladenherzchen, Blumen und Dekorationen. Mein persönliches Highlight in dieser Hinsicht war das "Notfallset für unsere Hochzeitsgäste" auf der Toilette. Darin waren Kaugummis, Aspirin, eine Fusselrolle und allerlei Kleinigkeiten. Die beiden haben wirklich an alles gedacht. Liz könnte durchaus eine professionelle Hochzeitskoordinatorin sein.

Fotografietechnisch hab ich dieses Mal besonders darauf geachtet, schönes natürliches Licht zu finden, insbesondere für die Portraitsession. Bei der letzten Hochzeit hatte ich ja dafür den entfesselten Blitz mit Schirm benutzt, weil es schon so dunkel war. Doch mit Liz und Norman haben wir die Portraits nachmittags gemacht, also mit genügend natürlichem Licht. Die Herausforderung ist dann, schönes Portraitlicht zu finden. Dieses findet man meiner Erfahrung nach im Schatten und unter irgendwelchen Vordächern oder an Fenstern, wo das Licht von oben geblockt wird. Bei direktem Licht von oben entstehen diese unvorteilhaften dunklen Schatten unter den Augen. Aber unter einem Vordach oder hinter einem Fenster fällt das Licht seitlich ein, ist sehr weich und beleuchtet das Gesicht gleichmäßig. Nicht umsonst nutzen Portraitmaler gern das Licht von einem nach Norden orientierten Fenster. Beispielsweise sind einige der Portraits im Garten unter der Terasse des Seepavillons entstanden.

Ein Klick auf die Fotos führt übrigens zu einer Diashow mit noch mehr Bildern und Musik.

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Hochzeit Liz&Norman

Kommentare:

  1. schöne bilder!
    das letzte in der "blauen stunde" gefällt mir besonders gut!

    AntwortenLöschen
  2. absolut schöne bilder!
    ganz liebe grüße aus treptow! dirk

    AntwortenLöschen